Wanderung

Stuttgart: Birkenkopf - Monte Scherbelino

Fast alle Mitarbeitende der Stuttgarter Niederlassung wandern an einem spätsommerlich warmen Nachmittag von der Kanzlei aus zum Birkenkopf. Wir starten in der Paulinenstraße und machen uns über die Reinsburgstraße auf zur Hasenbergsteige.

Start & Ziel der Route:

Stuttgarter Kanzlei - Monte Scherbelino

Kilometer:

9,5

Dauer:

3 h

Wanderer:

28 Schultze & Braun Kollegen und sieben externe Mitarbeiter der Stuttgarter Niederlassung


Route:

Wir überwinden dabei eine für Stuttgart typische Steigung von über 15 Prozent und machen die erste Rast am Aussichtspunkt der Hasenbergsteige und blicken über den Stuttgarter Westen. Von dort aus wandern wir weiter vorbei an der Ruine Hasenbergturm. Nach einer zweiten Pause am Fuße des Birkenkopfs wissen wir warum der Volksmund auch vom Monte Scherbelino spricht. Denn der Birkenkopf wuchs zwischen 1953 und 1957 um 40,2 Meter, als auf seiner Anhöhe über 15.000.000 Kubikmeter Trümmerschutt aus den 53 Luftangriffen des 2. Weltkriegs abgelagert wurden. Nach einem längeren Blick über Stuttgart kehren wir in die Kanzlei zurück.

Stolperfallen:

Die Hasenbergsteige.

Sehenswürdigkeiten:

Die Ruine Hasenbergturm und der Aussichtspunkt vom Monte Scherbelino sind sehenswert.

So steil ging es bergauf:

Es ist eine steile Steigung vorhanden.

Höhenmeter bergauf:

498 m

Höhenmeter bergab:

262 m

Tipps:

Die Aussicht von der Dachterrasse der Stuttgarter Niederlassung (Paulinenstr. 41, 70178 Stuttgart).

Highlights:

Die auf dem Gipfel des Monte Scherbelinos noch erkennbaren Fassadenreste zerstörter Stuttgarter Gebäude.

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben