Wanderung

Schweiz: Schneewanderung von Gstaad nach Saanen

Wenn wegen andauernden Schneefalls (10 cm/h) der Bahn- und Pistenbetrieb eingeschränkt läuft und auch der Körper eine Regenerationspause vom Skifahren einfordert, kann man entlang der "Saane" im Schnee mit und ohne Schlitten wandern.

Start & Ziel der Route:

Gstaad - Saanen - Gstaad

Kilometer:

7,3

Dauer:

2 h

Wanderer:

Zwei Schultze & Braun Kollegen und drei Familienmitglieder


Route:

Man startet vom Bahnhof in Gstaad und geht durch die Fußgängerzone in Richtung des "Whispile" zum östlichen Dorfausgang. An der Umgehungsstraße (Lauenenstraße) biegt man rechts in die Gschwendtstraße und trifft nach ca. 700 m auf die "Saane", der man fortan folgt. Über die Campingplätze Bellerive in Gstaad und nach einem weiteren km in Saanen gelangt man in das Dorf Saanen. Man läuft weiter gerade aus am Bahnhof vorbei und biegt danach rechts in den verkehrsberuhigten, größtenteils aus alten Holzhäusern bestehenden Dorfkern ab. Nach einem kurzen Bummel durch Saanen kommt man über den östlichen Ortsausgang rechts abbiegend zurück zur "Saane" und läuft von dort den Hinweg zurück zum Bahnhof nach Gstaad.

Stolperfallen:

Wenn`s schneit, dann richtig: Pulverschnee überall - auch in der Kleidung: Stulpen für die Schuhe, Hosen und Jacken mit Schneefang sind von Vorteil.

Sehenswürdigkeiten:

Museum der Landschaft Saanen am Amthaus in der Dorfstraße 65; Papierwerkstatt ("Hier kannst Du alles selber machen") in der Dorfstraße 95

So steil ging es bergauf:

Es ist keine Steigung vorhanden.

Tipps:

Wer eine Pause in Saanen einlegen möchte: "Early Beck" (Mittelgässli / Dorfstraße), "Molkerei Saanen" (Dorf), "Bäckerei / Tea Room Müller" (Dorfstraße 53). In den verschneiten und frei zugänglichen Wiesen sind Schneeengel angesagt, ebenso wie eine Mehr-Generationen-Schneeballschlacht.

Highlights:

Für Bollywood Fans ein Muss: Die Brücke am Bahnhof von Saanen (gedreht wurden dort 4 Szenen des Films "Dilwale Dulhania Le Jayenge") zwischen dem Marktgässli und dem Schützenboden.

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben