Wanderung

Schweiz: Auf dem Panoramaweg zwischen Gstaad und Schönried

In einer modelleisenbahngleichen Landschaft schlängelt sich die Eisenbahn „GoldenPass“ von Lenk über Zweisimmen nach Montreux. Ein Halt in Gstaad gibt die Möglichkeit, über den Panoramaweg nach Schönried zu wandern.

Start & Ziel der Route:

Gstaad-Schönried-Saanen-Gstaad

Kilometer:

11,1

Dauer:

2 h 30 min

Wanderer:

Zwei Schultze & Braun Kollegen und drei Familienmitglieder


Route:

Man folgt am Sportstadion (im Sommer Tennis, Beachvolleyball u.a.,im Winter bspw. Eishockey, Schlittschuhlauf) vom Bahnhof kommend links vorbeigehend dem gut ausgeschilderten Wanderweg nach Schönried. Nach einem kurzen steilen Anstieg zu Beginn noch auf der Straße läuft man auch im weiteren Verlauf überwiegend bergauf, wobei sich asphaltierte und Schotterwege abwechseln. Zum Teil quert man Wiesen an Bachläufen entlang. Hat man Schönried erreicht folgt man nach einem kurzen Abstecher ins Dorf dem Weg abwärts in Richtung Saanen bis zum dortigen Freibad und quert unten die Gstaadstraße. Man orientiert sich am Hausberg, dem Eggli, und geht von dort bis zur Saane. Am Fluss biegt man rechts ab und gelangt über den Campingplatz nach Saanen zum Bahnhof. Folgt man nach dem Campingplatz der Straße nach rechts gelangt man nach Querung der Eisenbahnlinie zum östlichen Ortseingang von Saanen. Nach einem Rundgang durchs Dorf kehrt man über den Campingplatz entlang der Saane zurück nach Gstaad.

Stolperfallen:

Der Weg kann in einen schmalen und steilen Trampelpfad übergehen (festes Schuhwerk ist erforderlich). Um Schönried nutzen viele Anwohner die Seitenstraßen und -wege (erhöhtes Fahrzeugaufkommen).

Sehenswürdigkeiten:

Mauritius-Kirche in Saanen (Wandmalereien). In der Region finden sich aufgrund einer in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts erlassenen Bauordnung überwiegend Häuser im Chalet-Stil, was der Landschaft mit den Bergen im Hintergrund einen besonderen Reiz gibt.

So steil ging es bergauf:

Es ist eine steile Steigung vorhanden.

Höhenmeter bergauf:

180 m

Höhenmeter bergab:

180 m

Tipps:

Selbstbedienungsschränke und Verpflegungshütten mit Getränken und regionalen Imbissen findet man entlang des Weges. Am Dorfeingang von Saanen liegt auf Höhe des Kreisverkehrs das „délice“ (Café & Chocolatier), die kleinen Törtchen sind einen Abstecher wert (gute Patisserie, auch zum Mitnehmen).

Highlights:

Am Ortsrand von Schönried findet man bis Februar 2021 das Spiegelhaus „Mirage“. Von allen Seiten sieht man eine andere Landschaft, auch im Inneren ergeben sich überraschende Perspektiven.

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben