Wanderung

Renchen: Spaziergang zum Renchflutkanal und Mührigwald

An einem Sonntagnachmittag starten wir unsere Route am Bahnhof in Renchen Richtung Renchflutkanal und Mührigwald.

Start & Ziel der Route:

Bahnhof Renchen

Kilometer:

6,88

Dauer:

1 h 25 min

Wanderer:

Zwei Schultze & Braun Kollegen


Route:

Vom Bahnhof aus gehen wir nach rechts unter die Bahn durch und biegen links in den Schleifweg ein. Wir überqueren die Rench und folgen dem Weg links, der für ca. 2 km entlang der Rench und später den Bahnschienen bis zum Renchflutkanal führt. Der Renchflutkanal wurde zwischen 1936 und 1968 gebaut und dient dem Hochwasserschutz. Auf dem Kanaldamm führt uns der Weg rechts zwischen Kanal und Mührigwald für ca. 1,5 km bis kurz vor die Autobahn. Dort biegen wir in den Waldweg rechts ab, gleich nochmal rechts und folgen dem Weg durch den Wald für ca. 1,5 km, bis wir wieder zurück auf den Weg entlang der Bahn, der Rench bis zu unserem Ausgangspunkt am Bahnhof gelangen.

Stolperfallen

Im Frühjahr sind die Obstbäume leider frisch mit Pflanzenschutzmitteln gespritzt.

Sehenswürdigkeiten:

Hier hat man immer wieder einen freien Blick auf die Hornisgrinde.

So steil ging es bergauf:

Es ist keine Steigung vorhanden.

Tipps:

Der Weg ist nach Regentagen teilweise matschig, feste Schuhe sind empfehlenswert.

Highlights:

Unbeeindruckt von Corona blühen die ersten Bäume, Schmetterlinge und Eidechsen sind zu sehen. Wir konnten im Wald zwei Schwarzspechte beobachten.

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben