Wanderung

Frankreich: Hochvogesen

Auf dieser Wanderung besucht man die zwei wunderschönen Eiszeit-Seen Lac Noir und Lac Blanc. Höhepunkt der Tour ist der aussichtsreiche Gang über den Hauptkamm der Vogesen.

Start & Ziel der Route:

Parkplatz am Lac Blanc (1.057 m)

Kilometer:

ca. 12 km

Dauer:

4-5 h

Wanderer:

2 Schultze & Braun Kolleginnen und deren Partner


Route:

Vom Parkplatz am Lac Blanc wandert man auf dem einfachen Wanderweg am Observatoire Belmont vorbei zum kleineren Lac Noir. Die beiden Seen bilden ein Pumpspeicherkraftwerk.

Vom Lac Noir wandert man zu einer Wegteilung und geht hier nach links bis zum Lac de Truites, dem dritten See der Wanderung. Man wandert am See vorbei zur Auberge du Lac de Truites, in der man einkehren kann.

Anschließend geht man hinauf zum Vogesen Hauptkamm. Man gelangt zur Hochfläche Gazon du Faing und genießt einen traumhaften Rundumblick. Nun geht es am Kamm nach Norden, bis man die Ausläufer des Skigebiets erreicht. Hier biegt man nach rechts ab und wandert wieder hinunter zum Lac Blanc.

Stolperfallen:

Die Wege und das Gelände sind zum Teil anspruchsvoll.

Sehenswürdigkeiten:

Die Sehenswürdigkeiten sind die Eiszeit-Seen und Vogesen Hauptkamm.

So steil ging es bergauf:

Es ist eine steile Steigung vorhanden.

Höhenmeter bergauf:

507 m

Höhenmeter bergab:

507 m

Tipps:

Man benötigt festes Schuhwerk und Französischkenntnisse sind von Vorteil (Wanderschilder).

Highlights:

Der Höhepunkt der Tour ist der aussichtsreiche Gang über den Hauptkamm der Vogesen.

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben