Wanderung

Achern: Feuerwehrdenkmal

Wir starten beim Bahnhof Achern, kommen vorbei an der Schultze & Braun Zentrale in der Eisenbahnstraße 19-23, lassen den Mitarbeiterparklatz links liegen und gehen weiter in Richtung Krankenhaus (Ortenau-Klinikum).

Start & Ziel der Route:

Bahnhof Achern - Feuerwehrdenkmal (Aussichtspunkt) - Bahnhof Achern

Kilometer:

5

Dauer:

1 h 15 min

Wanderer:

Zwei Schultze & Braun Kollegen


Route:

An der Kreuzung vor dem Krankenhaus gehen wir geradeaus in die Straße "Am Acherrain". Dieser folgen wir so lange, bis rechts ein Weg abgeht über die Bahnschienen. Dieser führt über die Felder zum Höhenweg, den wir weiter entlang wandern. Kurz vor der L87 auf dem Feldweg nach rechts abbiegen und bis zum Feuerwehdenkmal laufen. Dieses Ehrenmal wurde 1936 gebaut zum Gedenken an die Feuerwehrangehörigen, die im Krieg und in der Ausübung ihres Dienstes als Feuerwehrmann getötet wurden. Über eine Freitreppe erreicht man einen 13 Meter hohen Obelisken aus Bühlertäler Granit, auf dem sich die Wappen der 11 badischen Kreise befinden. Auf der Spitze des Obelisken wird eine lodernde Flamme dargestellt. Wenn man von der obersten Stufe aus den tollen Blick in alle Richtungen genossen hat, geht es zurück über die Hohbühlstraße und Fautenbacherstraße zu Schultze & Braun beziehungsweise zum Bahnhof.

Stolperfallen:

Bahngleisüberquerung - auf den Zugverkehr achten

Sehenswürdigkeiten:

Blick auf die Hornisgrinde, Feuerwehrdenkmal, Blick über die Rheinebene zu den Vogesen

So steil ging es bergauf:

leichte Steigung

Höhenmeter bergauf:

33 m

Höhenmeter bergab:

34 m

Tipps:

Einkehr bei Hot Pizza (An der Acher 6)

Highlights:

Weiter Blick auf die Hornisgrinde und die Rheinebene

Kommentare (1)

  • Michaela Queck
    am 16.01.2020
    Die Schubra Hand auf dem Denkmalfoto ist ganz große Klasse ; )

Neuen Kommentar schreiben